Katowice – Herz von Schlesien

Katowice ist die wichtigste Stadt in Schlesien, hier am stärksten in der Region pulsiert kulturelles, soziales und politisches Leben. Kattowitz erhielt 1885 das Stadtrecht und war damals schon eine Industriestadt. Industrielle Spuren sind sogar im Stadtzentrum zu entdecken, wo bis 2001 die „Katowice Grube" im Betrieb war. Nachdem die Mine geschlossen wurde, an ihrer Stelle wurden „Nationales Symphonieorchester des Polnischen Rundfunks”, „Internationales Kongresszentrum” und „Schlesisches Museum” gebaut. Neben den charakteristischen Glasgebäuden des Museums steht ein Schachtturm „Warschau II”.

Aktuell dient der Bergbauschacht im Zeitraum von April bis Oktober als Aussichtsturm, von dem aus man das Panorama der Stadt und ihrer vielen modernen Gebäude bewundern kann. Um jedoch eine hochinteressante Ausstellung zur Geschichte Oberschlesiens zu sehen, werden wir in die entgegengesetzte Richtung gehen - unterirdisch. Die Ausstellung im Museum präsentiert die komplizierte Geschichte Oberschlesiens, ohne heikle und schmerzhafte Themen zu vermeiden, solche wie deutsches Kultur- und Sozialerbe, Dilemmas in der Zeit der Volksabstimmung, Pflichtdienst der Oberschlesier in der Wehrmacht und viele andere.

 Nach dieser „Pflichtlektüre" lernen wir die Stadt kennen. Wir kommen am Stadtsymbol – „Spodek“ vorbei bis zum „Denkmal für die Schlesischen Aufständischen“. Dann, entlang der Wojciech Korfanty Allee, erreichen wir den Marktplatz. Der Reiseführer macht Sie auf die großartige Mietshäuser aus dem 19. Jahrhundert aufmerksam, ein von ihnen wird sicherlich das „Mietshaus unter dem Schuh“, das sich in der 3 Maja Straße befindet. Am Freiheitsplatz stehen neo-renaissance „Goldstein Palace“ und  ebenso historisch „Gartenvilla“. Mit dem „Haus der Schlesischen Aufständischen“ ist vor allem die Geschichte des Widerstands im September 1939 verbunden. Wir beenden den Spaziergang in der Mariacka Straße. Es ist ein idealer Ort zum Entspannen in zahlreichen Restaurants und Cafés mit Blick auf die „Marienkirche".

  • Dauer des Ausflugs beträgt circa 4 Stunden (Besichtigung des Schlesischen Museums ca.2 St.; Besichtigung der Innenstadt ca. 2 St.)
  • Besichtigung des Museums and der Innenstadt mit einem Reiseführer, verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch
  • Länge des Spaziergangs in der Innenstadt ca. 4 km.
  • Museum ist jeden Tag außer montags geöffnet
  • Das Aussichtsturm des Bergbauschachtes “Warschau II” ist jeden Tag außer montags geöffnet im Zeitraum von April bis Oktober (mögliche vorübergehende Schließung bei ungünstigen Wetterbedingungen)
  • Fotografieren und Filmen ist erlaubt

Im Preis inbegriffen:

  • Reiseführer in Deutsch, Englisch, Polnisch, Russisch; gegen Aufpreis: Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Eintrittskarte für das Schlesische Museum (Dauerausstellungen: „Das Licht der Geschichte: Oberschlesien im Laufe der Zeit“, „Galerie der polnischen modernen Kunst 1800-1945“ und die temporäre Ausstellungen“
  • Eintrittskarte für den Aussichtsturm “Warschau II”
  • Lokale Gebühren, Buchungskosten, Steuer etc.
Personen auf der Reservierung 8 und mehr 7 6 5 4 3 2 1
Preis pro Person (EURO) 33 34 35 37 39 43 49 76
Preis pro Person (PLN) 153 157 162 170 179 199 225 349
Fortschritt 0%
1 Seite 1 von 2 2 Seite 2 von 2
Anzahl der Personen *für mehr Personen kontaktieren Sie uns bitte
Datum *das Museum ist montags geschlossen; wenn Sie ein näheres Datum buchen möchten, kontaktieren Sie uns bitte
Sprache des Reiseführers *enthalten: Polnisch, Englisch, Deutsch, Russisch; gegen Aufpreis 119€: Französisch, Spanisch, Italienisch

Kontaktdetails

+48
Suchmaschinenoptimierung
    Zurück Nächste
    Fortschritt 50%
    1 Seite 1 von 2 2 Seite 2 von 2
    Berechnung
    Gesamt
    0.00
    Zurück Nächste